23.11.01 23:15 Uhr
 80
 

Die sadistischen Spiele eines Totengräbers

Stefan W. liebte sadistische Spiele, sein Lieblingsspielzeug war ein Schwert. Dieses benutze er nach einer Auseinandersetzung mit seiner Freundin, indem er ihr auf den Rücken das Wort 'Jude' einschnitt.

Durch ihre lauten Schreie alarmierten Nachbarn die Polizei. Stefan W. allerdings erklärte den Polizisten, dass sie häufiger solche Spiele machen. Für den Staatsanwalt waren das allerdings keine Spiele mehr.

Selbst die Freundin, die vorher noch von Todesangst sprach, hält weiter zu ihrem Freund. Trotzdem wurde Stefan W. vom Nürnberger Gericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sylviakassel