23.11.01 20:51 Uhr
 15
 

Machtwort von Mayer-Vorfelder

DFB-Chef Mayer-Vorfelder beendet die Diskussion um einen Manager für die Nationalmannschaft. Allein Rudi Völler und Michael Skibbe seien für sportliche Belange verantwortlich.

Die Diskussion kam nach dem Spiel in der Ukraine auf. Uli Hoeneß machte Calmund und Rummenigge zu den heißesten Kandidaten.

Jedoch war Mayer-Vorfelder von Anfang an dagegen. Ein Verband habe andere Strukturen und die Tätigkeiten des Managers werden durch verschiedene Organe bewältigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: $chinge
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Macht
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
Turnen: Fabian Hambüchen bezeichnet Verbandsreform als "größten Scheiß"
Fußball: Hertha-Coach wütend auf lange Nachspielzeit - "Das ist Bayern-Bonus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?