23.11.01 20:14 Uhr
 1.291
 

Telekom: Angedrohte Anschlusssperrungen werden nicht durchgeführt

Die Angedrohten Anschlusssperrungen bei Communitel werden nun doch nicht durchgeführt, so communitel-Sprecher Thomas Obitz.

Die Telekom hatte dem Meckenheimer Telekommunikationsanbieter „communitel e.V.“ angedroht, die Anschlüsse zu sperren. Laut der Telekom sollen noch offene Rechnungen der Grund für die geplanten Sperrungen gewesen sein.

Communitel weißt diese Anschuldigungen zurück und behauptet seinerseits, dass die Telekom bei Monatsabrechnungen nicht richtig gerechnet hat. Oft seien zu hohe Gebühren gefordert worden. In einem Fall betrug die Gebühr 1 Mio. Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Anschluss
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?