23.11.01 20:14 Uhr
 1.291
 

Telekom: Angedrohte Anschlusssperrungen werden nicht durchgeführt

Die Angedrohten Anschlusssperrungen bei Communitel werden nun doch nicht durchgeführt, so communitel-Sprecher Thomas Obitz.

Die Telekom hatte dem Meckenheimer Telekommunikationsanbieter „communitel e.V.“ angedroht, die Anschlüsse zu sperren. Laut der Telekom sollen noch offene Rechnungen der Grund für die geplanten Sperrungen gewesen sein.

Communitel weißt diese Anschuldigungen zurück und behauptet seinerseits, dass die Telekom bei Monatsabrechnungen nicht richtig gerechnet hat. Oft seien zu hohe Gebühren gefordert worden. In einem Fall betrug die Gebühr 1 Mio. Mark.


WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Anschluss
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?