23.11.01 18:02 Uhr
 1.668
 

Selbst gebaute elf Meter Rakete eines Privatmanns steigt 1,5 km hoch

Gestern stieg 'Nova', die elf Meter lange Rakete eines Privatmanns, über der Morecambe Bay, an der Westküste von England, über 1,5km hoch. Wenige Sekunden nach dem Start und vor der erfolgreichen Trennung der zwei Stufen, erreichte die Rakete etwa 965km/h.

Damit ist der Brite Steve Bennett seinem Wunsch, als erster Pilot seine eigene Rakete in Weltall zu steuern, einen Schritt näher gekommen. Im Frühjahr des nächsten Jahres will Steve Bennett die Rakete in Afrika oder Australien selbst fliegen.

Bei einem erfolgreichen Flug wird er mit seinem Team bei 'Starchaser Industries' den Angriff auf die sechs Millionen Pfund starten, die für die Privatperson ausgelobt wurden, die als Erste drei Leute 100km ins Weltall befördern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meter, Rakete
Quelle: portal.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?