23.11.01 18:02 Uhr
 1.668
 

Selbst gebaute elf Meter Rakete eines Privatmanns steigt 1,5 km hoch

Gestern stieg 'Nova', die elf Meter lange Rakete eines Privatmanns, über der Morecambe Bay, an der Westküste von England, über 1,5km hoch. Wenige Sekunden nach dem Start und vor der erfolgreichen Trennung der zwei Stufen, erreichte die Rakete etwa 965km/h.

Damit ist der Brite Steve Bennett seinem Wunsch, als erster Pilot seine eigene Rakete in Weltall zu steuern, einen Schritt näher gekommen. Im Frühjahr des nächsten Jahres will Steve Bennett die Rakete in Afrika oder Australien selbst fliegen.

Bei einem erfolgreichen Flug wird er mit seinem Team bei 'Starchaser Industries' den Angriff auf die sechs Millionen Pfund starten, die für die Privatperson ausgelobt wurden, die als Erste drei Leute 100km ins Weltall befördern kann.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meter, Rakete
Quelle: portal.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?