23.11.01 15:56 Uhr
 76
 

Französischer Staat verdient Millionen bei der Euro-Einführung.

Nach Presseberichten wird der französischer Staat bei der Euro-Einführung Millionen verdienen.

Da der französischer Staat bei der Einführung alte Münzen im Wert von 1,88 Milliarden Euro einzieht, aber in der gleichen Zeit 2,38 Milliarden Euro wieder heraus gibt, wird die Differenz von der Europäischen Zentralbank wieder zurückbezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Million, Staat, Einführung, Französisch
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst
Spanien: Touristen nehmen für Selfies Delphinbaby aus Meer - Es stirbt danach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?