23.11.01 15:56 Uhr
 76
 

Französischer Staat verdient Millionen bei der Euro-Einführung.

Nach Presseberichten wird der französischer Staat bei der Euro-Einführung Millionen verdienen.

Da der französischer Staat bei der Einführung alte Münzen im Wert von 1,88 Milliarden Euro einzieht, aber in der gleichen Zeit 2,38 Milliarden Euro wieder heraus gibt, wird die Differenz von der Europäischen Zentralbank wieder zurückbezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Million, Staat, Einführung, Französisch
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron heiratete seine Lehrerin
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären
Maritim-Hotels erteilen AfD-Politiker für Zukunft Hausverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England kürt N´Golo Kanté zum Fußballer des Jahres
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Prinz William und Herzogin Kate sind Fans von TV-Serie "Homeland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?