23.11.01 15:42 Uhr
 84
 

Australische Schule verbietet Harry Potter

Schülern einer Schule der protestantischen Freikirche wurde verboten, Harry Potter Bücher mit in die Schule zu nehmen. Des weiteren veranlaßte Rektorin Jean Mack, dass die Bücher der Potter-Autorin aus der Schulbibliothek entfernt werden.

Als Grund gibt die Frau das Zauberei und Übernatürliches in den Büchern an. In der Geschichte von Harry Potter würde man sich über Erwachsene lustig machen, so die Rektorin weiter.

Da Konsultationen mit Zauberern in der Bibel verboten sind, sei das Potter-Verbot gerechtfertigt, so Schulkaplanin Sue Beament.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Schule, Harry Potter
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?