23.11.01 15:21 Uhr
 2.306
 

Vater schickt 8-Jährige jahrelang auf den Strich

Eine 10-Jährige wurde in Russland mit schwersten Verletzungen im Intimbereich in ein Krankenhaus eingeliefert. Zuerst gingen die Ärzte von Kindesmissbrauch aus, bis das Mädchen aussagte, ihr letzte Kunde hätte nur einen zu grossen Penis gehabt.

Nachforschungen der Behörden ergaben, dass das Mädchen von seinem arbeitslosen Vater seit zwei Jahren auf den Strich geschickt wurde, um ihm seinen Wodka-Konsum zu finanzieren. Die Mutter sitzt zur Zeit wegen Mordes im Gefängnis.

Das Kind musste seine Freier oral befriedigen, bis ihr 'Onkel Lenya' den zehn-fachen Preis für Geschlechtsverkehr bot. Sie willigte ein, um sich für das Geld Schokolade kaufen zu können. Durch den zu grossen Penis kam es zu den schweren Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickFFM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Strich
Quelle: english.pravda.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?