23.11.01 13:21 Uhr
 61
 

Warnung vor Gemetzel an Taliban

Das internationale Rote Kreuz befürchtet, die Nordallianz könne nach der Eroberung von Kundus die dortigen Taliban-Kämpfer hinrichten. Die Nordallianz wurde bereits auf die Genfer Konvention hingewiesen.

Berichten zufolge werde in Kundus bereits ein Blutbad angerichtet. Jedoch reagieren die USA seltsamerweise mit verstärkten Bombardements. Normalerweise müsse man in einer solchen Situation eine Kapitulation vorbereiten.

Auch die Menschenrechtsorganisationen werden kritisiert: Es werden keine Stimmen laut, die ein Ende des Blutvergießens fordern. Etliche Führer der Nordallianz seien außerdem für ihre Gemetzel bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: $chinge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban, Warnung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"
Erdogan unterstellt Deutschland Spionage: "Agenten tummeln sich in Hotels"
USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?