23.11.01 13:20 Uhr
 371
 

Elfen und Feen vielleicht doch keine Erfindung

Eine umfangreiche Forsa-Umfrage in Deutschland bestätigt, dass jeder siebte Deutsche sogar mit großer Überzeugung an unseren heimlichen Begleitern, den Elfen, Feen und Kobolde, glaubt. Heimliche Feen wünschen, soll es sich sogar jeder zweite.

Dabei gibt es viele teilweise glaubhafte Geschichten: Wie die von Matthias, der einen seltsamen Stein von einer Islandreise mitbrachte. Und eines Tages ein kleines Wesen mit langen bleichen Haaren, das ihn mit traurigen Augen anblickte, vorfand.

Und so soll dieser eher unauffällige Schüler mit einem Mal perfekt die isländische Sprache beherrscht haben. Nach den Glauben an Elfe, Feen und Kobolde sollen sie den Menschen auf ihrem Wege begleiten und sie mitunter ermahnen und beschützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erfindung
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Bundesverfassungsgericht entscheidet: Rechtsextreme NPD ist nicht verboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?