23.11.01 13:17 Uhr
 21
 

Latex-Allergien beim Krankenhaus-Personal gehen stark zurück

Während noch im Jahr 1998 beim Krankenhaus-Personal insgesamt 1262 Latex-Allergie-Fälle gemeldet wurden, sank die Zahl im Jahr 2000 auf 600 Fälle herab und im bisherigen laufenden Jahr wurden noch nicht einmal 300 Fälle registriert.

Latex-Allergien sind unter Beschäftigten im medizinischen Bereich besonders häufig gewesen, nachdem man seit Beginn der 90er Jahre sich mit Latex-Handschuhen vor AIDS schützen wollte. Doch diese Handschuhe waren gepudert.

Damit wird aber die Allergien-Übertragung begünstigt und es kommt zu den typischen Symptomen mit Quaddeln, Schnupfen und Asthma. Nachdem man um 1997 herum vor diesen Handschuhen warnte, werden zu 90 % nur noch ungepuderte benutzt, deshalb der Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Person, Personal, Persona, Allergie, Latex
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?