23.11.01 12:24 Uhr
 906
 

Das Klonen von Menschen ist einfacher als das von Tieren

Bei Tieren treten beim Versuch des Klonen weit mehr Probleme auf als das bei Menschen der Fall sein würde. Die Tiere leiden dann oft an einem vergrößerten Herzen und Atemnot.

Wissenschaftler aus Amerika wollen nun einen Beweis gefunden haben, dass das Klonen von Menschen nicht so gefährlich ist, wie von vielen angenommen wird.

Beim Versuch das Schaf Dolly zu klonen, entwickelte sich nur einer der 300 Embryonen normal, das liegt an der Mutation des sogenannten IGF2R. Diese Mutation kann bei Menschen zwar auch auftreten, aber das führt nicht zur Gen-Blockade wie bei Dolly.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Tier, Klon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?