23.11.01 11:05 Uhr
 1.754
 

Papst bricht mit Tabuthema - Entschuldigung nach langer Zeit

In seiner ersten direkt über das Internet verbreiteten Message hat der Papst ein Tabuthema angesprochen, das lange Zeit verschleiert oder totgeschwiegen wurde: Sexuelle Übergriffe von Priestern und anderen Geistlichen.

Dabei entschuldigte er sich bei Nonnen und anderen Opfern zugleich für diese Übergriffe. Dieses Statement war Teil eines grösseren Dokuments, welches sich mit einer Synode ozeanischer Bischöfe im Vatikan 1998 beschäftigte.

Dabei benutzte der Papst zum ersten Mail in seiner 23-jährigen Amtszeit das Internet, um diese Botschaft an alle Kirchen der Welt zu senden. Im Speziellen ging es um Übergriffe von Geistlichen in der Dritten Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frank Breinig
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Zeit, Entschuldigung
Quelle: news.zdnet.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?