23.11.01 10:17 Uhr
 101
 

Diabetes riechen - Neues Verfahren

Das Dortmunder Institut für Spektrochemie u. Angewandte Spektroskopie, die Dermatologische Uniklinik der RUB im St. Josef-Hospital und die FH Iserlohn haben gemeinsam ein Projekt ins Leben gerufen, welches die Diagnose von Diabetes erleichtern kann.

Das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt sieht die Entwicklung eines stetoskopartigen Gerätes vor, welches auf die Haut gesetzt wird und so Veränderungen der zuckerhaltigen Proteine aufzeigen kann.

Veränderungen des Zuckerstoffwechsels können so frühzeitig, bevor Symptome auftreten, erkannt werden.
Die gewonnenen Daten werden in einer Fachhochschule in Iserlohn ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frank 2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verfahren, Diabetes
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?