23.11.01 10:15 Uhr
 243
 

Mietleitungen in Europa sind zu teuer

Branchenverbände haben sich bei der EU-Kommission beschwert, weil die Kummunikationsunternehmen von Europa die Mietleitungen fürs Internet zu teuer vermieten.

Es handelt sich hier um die letzten 50km der Leitungen, die das Firmennetzwerk mit den Fernnetzen verbinden. Die 'Backbones' also die 'Hauptleitungen' des Internets sind der Schlüssel zur Liberalisierung.

Die Differenz zwischen den Ländern beträgt zum Teil 300%.


WebReporter: hucky8
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?