23.11.01 10:15 Uhr
 243
 

Mietleitungen in Europa sind zu teuer

Branchenverbände haben sich bei der EU-Kommission beschwert, weil die Kummunikationsunternehmen von Europa die Mietleitungen fürs Internet zu teuer vermieten.

Es handelt sich hier um die letzten 50km der Leitungen, die das Firmennetzwerk mit den Fernnetzen verbinden. Die 'Backbones' also die 'Hauptleitungen' des Internets sind der Schlüssel zur Liberalisierung.

Die Differenz zwischen den Ländern beträgt zum Teil 300%.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt
Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?