23.11.01 09:47 Uhr
 2.246
 

USA wollen Al Qaeda Mitglieder im Pazifik einsperren

Presseberichte aus den USA deuten darauf hin, dass die USA mögliche Gefangene der Terrorvereinigung Osama bin Ladens, Al Qaeda, nicht im eigenen Land inhaftieren wollen. Statt dessen sollen die Al-Qaeda-Mitglieder auf Militärbasen in Haft sitzen.

Da die USA viele Militärstützpunkte im Ausland besitzen, kann man im Moment nur vermuten welcher Stützpunkt dafür in Frage käme. Möglich wäre z.B. die Insel Guam, Amerikanisch Samoa oder Nordmarianen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mitglied, Pazifik
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?