23.11.01 09:31 Uhr
 20
 

Im Dienste der Dinos - Verwandte auf dem Prüfstand

Wissenschaftler der Uni Utah (USA) haben fünf junge Krokodile auf ein eigenst entwickeltes Laufband geschickt, um deren Atmungsaktivität während des Laufens zu messen. Die Alligatoren liefen 1,6 km/h mehrere Minuten im Dienste der verstorbenen Dinosaurier.

Ziel des Versuchs war herauszufinden, ob Dinosaurier während des Laufens atmen konnten. Fazit: Mit watschelndem Gang vermochten die Alligatoren ihre Atemfrequenz zu erhöhen und saugten dabei sogar die Luft tiefer ein.

Die Forscher vermuten daher, dass die Dinos mit gleicher oder ähnlicher Lauftechnik sich schneller und ausdauernder bewegen konnten. Der Zusammenhang bestehe in der Zwerchfell-Muskulatur, die bei heutigen Echsen nicht vorhanden ist.


WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dienst, Verwandte, Prüfstand
Quelle: www.weltderwunder.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?