23.11.01 09:24 Uhr
 5
 

Intertainment mit Überschuss von 9 Mio. DM

Die Intertainment AG konnte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001 im Konzern einen Überschuss von 9,0 Mio. DM nach 24,3 Mio. DM im Vorjahr ausweisen.

Die ersten drei Quartale sind geprägt von einem außerordentlichen Ergebnis in Höhe von 25,9 Mio. DM. Intertainment hatte im Juni 2001 einen Forderungsverzicht eines Kreditinstituts im Zusammenhang mit dem Rechtsstreit gegen Franchise Pictures von bis zu 108 Mio. DM erwirkt, der sich zum 30.09.2001 in einer Höhe von 90,7 Mio. DM auswirkt. Im Berichtszeitraum wurde eine Risikovorsorge von 64,8 Mio. DM gebildet.

Der Umsatz lag in neun Monaten bedingt durch den Rechtsstreit bei 38,5 Mio. DM (2000: 145,3 Mio. DM). Das EBIT (nach außerordentlichem Ergebnis) betrug 12,2 Mio. DM nach 63,4 Mio. DM im Vorjahr, das Vorsteuer-Ergebnis nahm von 51,4 Mio. DM in 2000 auf nun 14,6 Mio. DM ab. Das Betriebsergebnis belief sich auf -13,7 Mio. DM (2000: 63,4 Mio. DM).


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: DM
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?