23.11.01 07:50 Uhr
 996
 

UNO: Keine Lebensmittelabwürfe mehr über Afghanistan - Eine Person tot

Die UNO-Hilfsorganisation hat nun die USA ausdrücklich aufgefordert, den Abwurf von Lebensmittelrationen einzustellen. Wie SN bereits berichtete, kann es zu Verwechslungen von Splitterbomben und diesen Rationen kommen.

Wie der Nachrichtensender BBC jetzt berichtet, ist mindestens eine Person aus diesem Grund gestorben. Er verwechselte eine Cluster-Bombe mit einem Lebensmittelpaket.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Leben, Afghanistan, Person, Lebensmittel, UNO
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?