23.11.01 07:50 Uhr
 996
 

UNO: Keine Lebensmittelabwürfe mehr über Afghanistan - Eine Person tot

Die UNO-Hilfsorganisation hat nun die USA ausdrücklich aufgefordert, den Abwurf von Lebensmittelrationen einzustellen. Wie SN bereits berichtete, kann es zu Verwechslungen von Splitterbomben und diesen Rationen kommen.

Wie der Nachrichtensender BBC jetzt berichtet, ist mindestens eine Person aus diesem Grund gestorben. Er verwechselte eine Cluster-Bombe mit einem Lebensmittelpaket.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Leben, Afghanistan, Person, Lebensmittel, UNO
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?