23.11.01 07:50 Uhr
 996
 

UNO: Keine Lebensmittelabwürfe mehr über Afghanistan - Eine Person tot

Die UNO-Hilfsorganisation hat nun die USA ausdrücklich aufgefordert, den Abwurf von Lebensmittelrationen einzustellen. Wie SN bereits berichtete, kann es zu Verwechslungen von Splitterbomben und diesen Rationen kommen.

Wie der Nachrichtensender BBC jetzt berichtet, ist mindestens eine Person aus diesem Grund gestorben. Er verwechselte eine Cluster-Bombe mit einem Lebensmittelpaket.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Leben, Afghanistan, Person, Lebensmittel, UNO
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?