23.11.01 01:00 Uhr
 51
 

Nach "Kaviar-Affäre": Luftwaffe fliegt künftig ohne Alkohol an Bord

Die Luftwaffen-Flugbereitschaft ist als Konsequenz der 'Kaviar-Affäre' um den ehemaligen Kanzlerberater Steiner angehalten, den Fluggästen keinen Alkohol mehr zu servieren.

Das Verteidigungsministerium begründet das Alkoholverbot für Politiker und ranghohe Beamte, die die Flugbereitschaft nutzen schlicht und einfach so: 'Flug ist Dienst. Im Dienst ist Alkohol nicht erlaubt.'

Steiner hatte das Personal in angetrunkem Zustand als Arschlöcher beschimpft, nachdem bei einem Zwischenaufenthalt kein Kaviar serviert wurde.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Alkohol, Affäre, Bord, Luftwaffe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?