22.11.01 19:44 Uhr
 51
 

Schuldirektorin wegen ihrer Liedauswahl bedroht

Ein Wiener FP-Gemeinderat bedrohte eine Schuldirektorin, weil sie das Lied 'Das Lied vom Anderssein' anlässlich der Eröffnung der Volksschule Donau-City in Wien singen ließ.



Im Nachhinein distanzierte er sich aber dann von seiner Aussage 'Sie werden schon sehen, was passiert!'.

'Inhaltlich verwerflich' meinte er dennoch, 'sei aber dass in dem Lied sechsjährigen Kindern ein bestimmte gesellschaftspolitischer Inhalt vorgegeben werde.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: drgary
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schuld
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?