22.11.01 19:44 Uhr
 51
 

Schuldirektorin wegen ihrer Liedauswahl bedroht

Ein Wiener FP-Gemeinderat bedrohte eine Schuldirektorin, weil sie das Lied 'Das Lied vom Anderssein' anlässlich der Eröffnung der Volksschule Donau-City in Wien singen ließ.



Im Nachhinein distanzierte er sich aber dann von seiner Aussage 'Sie werden schon sehen, was passiert!'.

'Inhaltlich verwerflich' meinte er dennoch, 'sei aber dass in dem Lied sechsjährigen Kindern ein bestimmte gesellschaftspolitischer Inhalt vorgegeben werde.'


WebReporter: drgary
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schuld
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?