22.11.01 17:40 Uhr
 88
 

Pietätlose Aufbahrung - Toter Bruder fast nackt und kotverschmiert

Nur durch Zufall konnte Martin S. die riesige Schlamperei aufdecken, die sich ein Beerdigungsinstitut erlaubt hatte.
Sein Bruder starb eines natürlichen Todes und sollte vom Institut zur Bestattung hergerichtet werden, mit passendem Anzug.

Als Martin S. jedoch noch einen Blick auf seinen Bruder werfen wollte, wurde ihm dieser zuerst unter fadenscheinigen Aussagen verwehrt, dann jedoch wurde der Sarg doch geöffnet.
Martin S. mußte erkennen, dass sein Bruder in seinen Fäkalien lag.

Zudem war der Tote weder gewaschen noch richtig angekleidet. Er trug lediglich seine schmutzige Unterwäsche - der Anzug wurde nur darüber geworfen.
Die Beerdigung mußte um eine Stunde verschoben werden.
Grausam und unverständlich für die Familie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: nackt, Bruder, Toter
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?