22.11.01 17:24 Uhr
 31
 

Redaktion Knight Ridder - Kriegsinformationen um jeden Preis

Der Anti-Terror-Krieg in Afghanistan hat die Redaktionen von Zeitungen bis an ihre äußerste Grenze der Informations- Möglichkeiten gebracht. Zeitungsverlag 'Knight Ridder' meinte dazu: 'wir covern diesen Krieg, egal was es kostet'.

Knight Ridder, (verlegt 32 Zeitungen) die zweitgrößte Zeitungsgruppe der USA, vergrößerte ihre Redaktion um weitere acht Redakteure um der Flut von Informationen von den sechs Auslandsreportern direkt am Krisenherd meistern zu können.

Bei der gesamten Berichterstattung legt Knight Ridder Wert auf eine gesunde Selbstzensur. So wird es keine pikanten Daten über Einsätze der Truppen etc geben. Auch soll keine Kritik an den USA geübt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krieg, Redaktion
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?