22.11.01 15:27 Uhr
 84
 

Anfang 1945: Spektakuläre Flucht mit einem Bomber vor dem sicheren Tod

Der 83 Jahre alte Michail Dewjatajew berichtet nun über seine spektakuäre Flucht aus dem Konzentrationslager Sachsenhausen. Der Zeitzeuge war 1944 Pilot der roten Armee bei Berlin und wurde Anfang 1945 zum Tode verurteilt.

Er stand schon bei Hinrichtung in der Warteschlange, doch er konnte entkommen indem er einen großen Bomber vom Flugfeld stahl. Dieser wurde damals als 'Wunderwaffe V2' unter den deutschen tituliert.

Später wurde er sogar in die Todesliste der SS eingetragen, eine geheime Häftlingsgruppe hatte den Mann befreit.

Er fügte noch hinzu: 'Ich hatte noch nie so einen großen Bomber geflogen' und das Wetter war sehr mies.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Bombe, Flucht, Fluch, Anfang, 1945
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?