22.11.01 14:43 Uhr
 348
 

Amerika vernachlässigt seine Bildungspolitik

Ein neuer nationaler Test des Education Department Statistic Centers belegt, dass nur 20% aller amerikanischen High-School Schüler ein gutes Verständnis von Wissenschaftsthemen haben. 47% haben sehr schlechte Noten.


Das Problem hat nichts mit sozialen- oder Rassenfaktoren zu tun. Bildungsreferendar Paige sagt, dass es ein Fehler ist, ausländische Experten abzuwerben, anstatt das Geld in die wissenschaftliche Ausbildung zu investieren.


Paige glaubt, dass die High-Tech-Industrie der Hauptschuldige ist. 1999 wurden an 115.000 US-Gastarbeitern Visa vergeben. 2000 waren es schon 195.000. Einige US-Lehrer haben nicht mal einen akademischen-wissenschaftlischen Abschluß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Amerika, Bildung, Bildungspolitik
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?