22.11.01 13:46 Uhr
 41
 

Menschen mit Tierköpfen - prähistorische Kunsttradition

Was haben Monster aus Hollywood, ägyptische Götter und griechische Minotauren gemein? Sie sind alle tierköpfige Menschen, eine künstlerische Tradition, die auf prähistorische Zeiten zurückgeht. Die älteste Statue ist 32000 Jahre alt.

Paul Tacon vom australischen Museum und Christopher Chippindale vom Archäologie- und Anthropologiemuseum von Cambridge studierten 5,000 Steinkunstproben aus Australien, Europa und Südafrika.


Die 'therianthropes' Figuren gab es durch alle Zeitepochen. Laut Wissenschaftlern geht eine unerklärliche Ausstrahlung von den tiermenschlichen Bildnissen aus, die Menschen fasziniert, weil sie das tägliche Leben mit der geistlichen Welt verbindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Kunst, Geschichte
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?