22.11.01 13:46 Uhr
 41
 

Menschen mit Tierköpfen - prähistorische Kunsttradition

Was haben Monster aus Hollywood, ägyptische Götter und griechische Minotauren gemein? Sie sind alle tierköpfige Menschen, eine künstlerische Tradition, die auf prähistorische Zeiten zurückgeht. Die älteste Statue ist 32000 Jahre alt.

Paul Tacon vom australischen Museum und Christopher Chippindale vom Archäologie- und Anthropologiemuseum von Cambridge studierten 5,000 Steinkunstproben aus Australien, Europa und Südafrika.


Die 'therianthropes' Figuren gab es durch alle Zeitepochen. Laut Wissenschaftlern geht eine unerklärliche Ausstrahlung von den tiermenschlichen Bildnissen aus, die Menschen fasziniert, weil sie das tägliche Leben mit der geistlichen Welt verbindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Kunst, Geschichte
Quelle: www.newscientist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?