22.11.01 13:29 Uhr
 9
 

Lateinamerikanischer Buchpreis geht nach Kuba

Guillermo Cabrera Infante bekam den internationalen Literaturpreis 'Latin Union', der mit einer Summe von 9,000 Dollar verbunden ist. Unter den Arbeiten des Cabrera Infante sind Romane, Kurzgeschichten, kritische Essays und Drehbücher.


Seit 1964 lebt der nun 72-Jährige im Londoner Exil. Seine bekanntesten Arbeiten sind das 'Mea Kuba', 'Infantes Inferno' und 'View of the Dawn in the Tropics'. 1999 erhielt er den Miguel de Cervantes Literaturpreis in Rom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Seastar.de
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kuba, Lateinamerika, Latein
Quelle: www.iht.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Deutscher Komponist sichert sich Markenrechte für "Trump - das Musical"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell
Sozialwahl 2017: Drittgrößte Wahl startet und wird weitestgehend ignoriert
Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?