22.11.01 12:05 Uhr
 131
 

Keine plausible Erklärung für die Infektion von 94-Jähriger mit Anthrax

Das FBI und die Gesundheitsbehörden in den USA stehen vor einen Rätsel.
Sie können sich nicht erklären, wie sich das 5. Anthrax-Opfer, eine 94 Jahre alte Frau, angesteckt hat.

An eine natürliche Ansteckung glauben die Experten nicht, da diese sehr unwahrscheinlich sei.
Solch ein Fall hätte es das letzte Mal im Jahr 1950 gegeben.

Eine Möglichkeit sei, dass das Haus der Dame mit Schafswolle isoliert sei und dass sich aus dieser Erreger gelöst hätten. Aber auch dieses sei sehr unwahrscheinlich und eine solche Möglichkeit sei noch nicht erforscht.