22.11.01 11:59 Uhr
 341
 

Blutrünstige "Strichmännchen" wieder online

Die Seite http://www.stickdeath.com war bekannt für ihren Sarkasmus und blutigen Humor - SN berichtete. Doch wegen zu vielen Fans und dementsprechend viel Traffic mußte der Betreiber sie nach einem zwangsweisen Providerwechsel aus dem Netz nehmen.

Jetzt hat Rob Lewis, Meister der Shockwave-Animationen und Sarkast, offensichtlich einen Provider gefunden, mit dem es für ihn - laut der Website - möglich ist mit unlimitierter Bandwith zu arbeiten.

Es lebe der ewige Kampf zwischen Greenern und den Blue, hallo Super-Beast und viele böse Spiele.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: renner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Strich
Quelle: www.stickdeath.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?