22.11.01 10:33 Uhr
 728
 

Angst vor USA: Saddam Hussein hat seinem Sohn zusätzliche Befugnisse übertragen

Der Präsident des Iraks Saddam Hussein hat anscheinend Angst vor Angriffen der USA, ähnlich wie in Afghanistan. Aus diesem Grund hat der alternde Präsident seinem jungen Sohn Kussai erstmals große Machtbefugnisse übertragen.

Der Sohn des mächtigen Mannes kontrolliert und kommandiert demnach auch jegliche militärische Truppen und soll die Präsidentenkorrispondenz leiten.

Die USA soll damit geschwächt werden und, sollte Hussein zur Amtsaufgabe gezwungen werden, steht schon der Nachfolger bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angst, Sohn
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe
Frankreich/Wahlen: Gebildete Menschen wählten eher Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?