22.11.01 10:33 Uhr
 728
 

Angst vor USA: Saddam Hussein hat seinem Sohn zusätzliche Befugnisse übertragen

Der Präsident des Iraks Saddam Hussein hat anscheinend Angst vor Angriffen der USA, ähnlich wie in Afghanistan. Aus diesem Grund hat der alternde Präsident seinem jungen Sohn Kussai erstmals große Machtbefugnisse übertragen.

Der Sohn des mächtigen Mannes kontrolliert und kommandiert demnach auch jegliche militärische Truppen und soll die Präsidentenkorrispondenz leiten.

Die USA soll damit geschwächt werden und, sollte Hussein zur Amtsaufgabe gezwungen werden, steht schon der Nachfolger bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angst, Sohn
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung
Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?