22.11.01 09:34 Uhr
 3
 

Hornblower: Im Blickpunkt - Credit Suisse Group

Credit Suisse Group (CSGN VX, 876800) No light at the end of the tunnel for CSFB - Downgrade to marketperform

Mit den am Dienstag vorgelegten Q3-Zahlen bestätigte die Credit Suisse Group die vor weinigen Wochen kommunizierte Einschätzung,wonach sich das Umfeld in nahezu allen Geschäftsfeldern in den vergangenen drei Monaten deutlich verschlechtert hat. Obgleich das Gruppenergebnis im Rahmen der reduzierten Erwartungen ausgefallen ist, fiel die Performance einzelner Segmente teilweise noch schlechter aus als zunächst angenommen. Zweifelsohne haben kapitalmarktsensitive Banken wie Credit Suisse, UBS und Deutsche Bankstärker unter der rückläufigen Entwicklung an den Aktienmärkten gelitten als jene, die defensivere Ertragsströme aufweisen.

Trotzdemsind wir der Ansicht, dass die Probleme bei der CS Group zunehmend unternehmens- und nicht nur marktspezifischer Natur sind. Währendzumindest die Geschäftsfelder CSFS und CASM noch einen operativen Gewinn ausweisen konnten, hat sich der Abschwung bei derInvestmentbanking-Tochter CSFB im Q3 noch beschleunigt. Im personalintensivsten Geschäftsfeld ist das Institut tief in die roten Zahlengerutscht. Exklusive Amortisation und Goodwill hat CSFB im Q3 einen operativen Reinverlust von 204 Mio. CHF erwirtschaftet, nacheinem Gewinn von 443 Mio. CHF in der Vorperiode ausgewiesen. Neben den gesunkenen Erträgen im Aktiengeschäft und Investmentbanking(-46% bzw. –25% gg. Q2) hat das im Vergleich zur Konkurrenz hohe Compensation-Ratio das Ergebnis deutlich belastet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?