22.11.01 09:19 Uhr
 488
 

Volkswagen kauft auf supply.com ein: 50 Milliarden Euro Umsatz

Francisco Javier Garcia Sanz (VW-Konzern-Einkaufsvorstand) sagt, dass Volkswagens Supply.com- B2B- Plattform bereits jetzt schon etwa 40 Milliarden Euro umsetzt.

Zeiten und Kosten sollen eingespart werden, so Jens Neumann (VW-Vorstand für Konzernstrategie).

Eine Zusammenarbeit mit SupplyOn, ein Zulieferer-Marktplatz, ist auch geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Umsatz, Milliarde, Volkswagen
Quelle: news.waz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?