22.11.01 06:22 Uhr
 20
 

Neue Krebstherapie: die betroffenen Zellen töten sich selbst

Schottische Forscher haben eine neue Therapie entwickelt, bei der die betroffenen Zellen zerstört werden, wobei die gesunden Zellen keinen Schaden erleiden.

Das geschieht dadurch, dass die Zellen statt der Telemorase Nitroreductase aktivieren. Dieses Gen bringt dann ein eigentlich wirkungsloses Medikament dazu die Krebszellen zu zerstören.

Momentan suchen die Wissenschaftler einen Arzneimittelhersteller, der sie unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Zelle
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump nennt Medien Feind des amerikanischen Volkes
Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?