22.11.01 00:22 Uhr
 191
 

Von der Steinzeit ins 21. Jahrhundert - Chip sorgt für sauberes Wasser

Von einer Revolution in der Qualitätskontolle Wasser betreffend ist die Rede. Ein DNA-Chip soll eingesetzt werden, um Verunreinigungen durch Salmonellen, Legionellen oder andere Krankheitserreger frühzeitig zu erkennen.

Nach den Worten von Dr. Manfred Höfle, der der Arbeitsgruppe Mikrobielle Ökologie angehört, soll dieses neue Verfahren 'die Wasserqualitätskontrolle von der mikrobiellen Steinzeit ins 21. Jahrhundert katapultieren'.

Die EU genehmigt zur Entwicklung des Aqua-Chips zwei Millionen Euro. Damit ist die Forschungsarbeit für die nächsten drei Jahre gesichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WebRep
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Stein, Chip, Jahrhundert, Steinzeit
Quelle: www.firstsurf.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?