21.11.01 18:51 Uhr
 3
 

Gewinneinbruch bei MAN - 2000 Stellen werden gestrichen

Die bekannte Herstellerfirma für Nutzfahrzeuge MAN gab bekannt, dass sie nach drastischen Gewinneinbußen 2000 Stellen streichen wird. Auch beim deutschen Standort werden Stellen eingespart.

In Salzgitter werden 850 Stellen gestrichen. MAN hatte seine Prognosen für dieses Jahr schon mehrfach revidiert und nach unten korrigiert. Angekündigt waren bisher 4000 Stellen, die abgebaut werden sollen.

Die aktuellen 2000 Stellen (400 bei ERF, 500 beim SMS-Verbund und 1100 im restlichen Konzern) kommen zu den angekündigten Stellenstreichungen noch hinzu.


WebReporter: dogpromotion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Stelle, Gewinneinbruch
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?