21.11.01 18:51 Uhr
 3
 

Gewinneinbruch bei MAN - 2000 Stellen werden gestrichen

Die bekannte Herstellerfirma für Nutzfahrzeuge MAN gab bekannt, dass sie nach drastischen Gewinneinbußen 2000 Stellen streichen wird. Auch beim deutschen Standort werden Stellen eingespart.

In Salzgitter werden 850 Stellen gestrichen. MAN hatte seine Prognosen für dieses Jahr schon mehrfach revidiert und nach unten korrigiert. Angekündigt waren bisher 4000 Stellen, die abgebaut werden sollen.

Die aktuellen 2000 Stellen (400 bei ERF, 500 beim SMS-Verbund und 1100 im restlichen Konzern) kommen zu den angekündigten Stellenstreichungen noch hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dogpromotion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Stelle, Gewinneinbruch
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?