21.11.01 18:42 Uhr
 2.078
 

Mehr als die Hälfte der Jugendlichen sind psychisch krank

Laut einer Studie des Max-Planck-Instituts an knapp 1400 Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 kam heraus, dass mehr als die Hälfte davon (55%) seelische Störungen aufweisen.

Darunter versteht man z.B. Abhängigkeit, starke Ängste, Depressionen, etc.

Fast ein Drittel sind süchtig - sei es nach Alkohol, Nikotin oder härteren Drogen, knapp darunter liegt die Zahl derer, die krankhafte Angst haben und 14 von hundert sind depressiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jugend, Jugendliche
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?