21.11.01 18:43 Uhr
 33
 

Afghanische Asylbewerber: "Wir sind den Amerikanern dankbar"

Freimütig äußern sich die 3 afghanischen Asylbewerber, die im brandenburgischen Rathenow Zuflucht gefunden haben. Ohne den internationalen Einsatz hätte ihre Heimat nie eine Chance auf Beendigung der inneren Konflikte, so eine der Aussagen.

'Wir, die Menschen in Afghanistan, waren schon lange Opfer des Terrorismus' meint Bashir (26), ehemaliger Student englischer Literatur in der Hauptstadt Afghanistans. Seine nicht-fundamentalistische Einstellung zur Religion brachte ihn ins Gefängnis.

Verloren haben die 3 Interviewten Familienangehörige oder auch die Eltern, doch setzen die 3 auf eine Zukunft im 'befreiten' Afghanistan, denn in dem internationalen Einsatz in ihrer Heimat sehen sie die Option auf einen demokratischen Staat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Amerikaner, Asylbewerber
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?