21.11.01 16:48 Uhr
 619
 

Gerüchte um Intelchip in xBox wiederlegt: Was wirklich in ihr steckt

Die xBox vom Microsoft scheint ein Klassenprimus in Sachen Technik zu sein. Das Ezine 'PC Professional' hat sich das Innere der xBox genauer angeschaut und wiederlegt dabei auch, dass doch kein Celeron eingebaut worden ist.

Die xBox setzt sich von allen Konsolen, die es auf dem Markt gibt ab, da sie auf PC-Technik basiert. So arbeitet in ihr ein Coppermine-Pentium-III mit 133 MHz Front-Side-Bus (kein Celeron). Etwas schwach erscheint aber der Level 2 Cache (128 KByte).

Ein Nvidia 'nforce' Grafikchip (8 Pixel- Pipelines), die gegen echte 3D-Karten keine Chance hat, sorgt fürs Bild. Die Festplatte kommt von Maxtor oder Seagate, hat eine Scheibe, ist langsam und sorgt für Ruckler. Das DVD- Laufwerk kommt von Thomson.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Gerücht
Quelle: www.vnunet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?