21.11.01 14:54 Uhr
 65
 

Verein will den Aufstieg schaffen und ihn dann verscherbeln

Der Präsident des FC Winterthur hat eine ungewöhnliche und verrückte Idee: Er will mit seinem Verein in die höchste Spielklasse der Schweiz aufsteigen und dann den Aufstieg an einen anderen Club verkaufen.

Winterthur soll die Auf-/Abstiegsrunde unter den ersten vier beenden und wird dann dem Fünftplatzierten den Aufstieg zum Verkauf anbieten. Dafür will der Präsident 600 000 Franken sehen.

Im Umfeld des Vereins ist man damit aber ganz und gar nicht einverstanden. Der Mannschaftskapitän wörtlich: 'Wenn wir aufsteigen, spielen wir auch in der NLA! Egal, was der Präsi sagt!'


WebReporter: sepa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verein, Aufstieg
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?