21.11.01 12:00 Uhr
 229
 

Augsburg: Rechtsradikale zünden Asylantenheim an

Ein Asylantenheim in Augsburg wurde Opfer eines Anschlages durch Symphatisanten der rechten Szene. Die Verdächtigen verursachten einen Brand in dem Gebäude.

In dem Asylantenheim waren 46 Menschen beherbergt. Das Feuer konnte durch schnelles Eingreifen der Bewohner und Nachbarn gelöscht werden. Es kam niemand zu Schaden.

Die Polizei konnte drei Jugendliche aus der rechten Szene festnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Augsburg, Asylantenheim
Quelle: rhein-zeitung.de