21.11.01 12:00 Uhr
 229
 

Augsburg: Rechtsradikale zünden Asylantenheim an

Ein Asylantenheim in Augsburg wurde Opfer eines Anschlages durch Symphatisanten der rechten Szene. Die Verdächtigen verursachten einen Brand in dem Gebäude.

In dem Asylantenheim waren 46 Menschen beherbergt. Das Feuer konnte durch schnelles Eingreifen der Bewohner und Nachbarn gelöscht werden. Es kam niemand zu Schaden.

Die Polizei konnte drei Jugendliche aus der rechten Szene festnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Augsburg, Asylantenheim
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?