21.11.01 09:59 Uhr
 36
 

Rechtsrutsch: Dänemark wird künftig Rechtsliberal regiert

Die Parlamentswahlen in Dänemark waren für die Sozialdemokraten ein Desaster. Eine schwere Niederlage und ein massiver Ruck nach Rechts ist die Folge.

Anders Fogh Rasmussen konnte 31,2 Prozent der Stimmen für seine Partei 'Venstre' einfahren. Damit hat er den größten Teil des Kuchens geholt.

Die Konservative sowie die rechtsgerichtete Dänische Volkspartei als Koalitionspartner ermöglichen Rasmussen das Regieren des Landes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Dänemark
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Kein Verbot: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?