21.11.01 09:59 Uhr
 36
 

Rechtsrutsch: Dänemark wird künftig Rechtsliberal regiert

Die Parlamentswahlen in Dänemark waren für die Sozialdemokraten ein Desaster. Eine schwere Niederlage und ein massiver Ruck nach Rechts ist die Folge.

Anders Fogh Rasmussen konnte 31,2 Prozent der Stimmen für seine Partei 'Venstre' einfahren. Damit hat er den größten Teil des Kuchens geholt.

Die Konservative sowie die rechtsgerichtete Dänische Volkspartei als Koalitionspartner ermöglichen Rasmussen das Regieren des Landes.


WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Dänemark
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Brexit-Kosten von 100 Milliarden Euro: London bietet EU nur 20 Milliarden an
Inneminister kritisiert Peter Altmaier für Aussage: Besser nicht wählen als AfD



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?