21.11.01 08:29 Uhr
 1.656
 

Schon seit vielen Jahren kreisen elf tote Astronauten um die Erde

Der deutsche Autor und Privatgelehrte Hartwig Hausdorf hat bisher unbekannte Einzelheiten der ersten Versuche, Menschen ins All zu schicken, bekannt gegeben.

Laut Hausdorf umkreisen schon seit fast fünfzig Jahren mindestens elf tote Astronauten in ihren Raumschiffen die Erde. Bei den Toten soll es sich um die Besatzung der seit 1956 vermissten US-Raumkapsel 'Prospector M' und der russischen'Y-0001' handeln.

Durch diese Enthüllungen stellt sich jetzt sogar die Frage, ob Juri Gagarin, der am 12. April 1961 als erster Mensch im All gefeiert wurde, überhaupt der Erste war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Astronaut
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?