21.11.01 08:16 Uhr
 62
 

Pearson und chinesisches Fernsehen (CTV) bringen Kindern Englisch bei

Pearson PLC, ein Verlag, welcher unter anderem den Economist, die Financial Times, Financial Times Deutschland, Les Echos und Expansion herausgibt, hat ein gemeinsames Projekt mit dem chinesischen Fernsehen bekannt gegeben.

Das Ziel ist, chinesischen Kindern Englisch beizubringen. Das soll im Rahmen von Unterhaltung stattfinden. Es sei auch eine hervorragende Gelegenheit, Werbung zu verbreiten.

Pearson wird 50% vom Unternehmen besitzen, CTV 40% und Cyber Solutions (eine chinesische Breitband-Telekom Firma aus Peking) 10%.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nmw.info
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Fernsehen, Englisch
Quelle: interactive.wsj.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?