21.11.01 08:07 Uhr
 850
 

Schwangere Frauen - Vorsicht vor Leitungswasser

Frauen, die schwanger sind und einer bestimmten Risikogruppe angehören, sollten sich besonders in Acht nehmen. Mit chemischen Lösungsmitteln angesetztes Leitungswasser wirkt sich negativ auf ungeborene Babys aus. Sie kommen häufiger untergewichtig zur Welt.

Dies gab jetzt eine Studie der University of New England bekannt. Dabei seien Frauen betroffen, die 35 Jahre und älter sind oder zwei und mehrere Fehlgeburten schon hinter sich hatten.

Außer dem PCE (Perchlorethylen) fand man das noch giftigere Trichlorethylen (TCE) im belasteten Trinkwasser. Neben möglichen Leber- und Nierenschäden ist PCE geringfügig krebsbegünstigend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Vorsicht, Schwan, Leitung
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Glyphosat von Hersteller Monsanto potenziell krebserregend
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?