21.11.01 07:32 Uhr
 944
 

Hollywood wehrt sich gegen die Bush-Regierung

Wie jetzt aus L.A. zu erfahren ist, befürchtet Hollywood eine zu große Einmischung der Bush-Regierung bei Film und Fernsehen.

Die vielen Schauspieler und Produzenten in Hollywood wollen sich aber nicht von der Regierung in die künstlerische Gestaltung des Filmemachens rein reden lassen.

Die Bush-Regierung hatte Abgesandte nach Hollywood geschickt, um über dessen Anteil am Kampf gegen den Terror zu verhandeln. Allein die Bitte, Amerika positiv zu präsentieren wäre ein Fehler, so M.A.S.H. Produzent Larry Gelbart.


WebReporter: Marcel Simmer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regierung, George W. Bush, Regie, Hollywood
Quelle: www.seite1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?