21.11.01 00:46 Uhr
 294
 

Neue Gefahr durch 0190-Nummern - Dialer umgehen selbst Sperren

Wie Trojaner Info (http://www.trojaner-info.de) berichtet, umgeht die neueste Generation von Dialern selbst die 0190-Sperre der Telekom und diverse Software-Schutzprogramme.

Die Dialer legen eine neue DFÜ-Verbindung an und wählen sich nicht wie üblich über eine 0190-Nummer, sondern über eine 0193-Vorwahlnummer, die ursprünglich für Onlineprovider vorbehalten war, ein.

Auf diesem Weg werden im bekanntgewordenen Fall 3,63 DM pro Minute fällig. Trojaner Info rät dazu, regelmäßig die auf dem Computer vorhandenen DFÜ-Verbindungen zu überprüfen.


WebReporter: WebRep
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefahr, Sperre, Nummer
Quelle: www.trojaner-info.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?