21.11.01 00:07 Uhr
 47
 

CSU will 8 Mio. Euro, um Gefahren durch den Mobilfunk zu erforschen

Die CSU will, dass die Regierung 8 Millionen Euro pro Jahr bereitstellt, um die Gefahren
durch den Mobilfunk zu erforschen.


Bis jetzt will die Regierung 8,5 Millionen Euro insgesamt bis 2005 bereitstellen. Dies sei viel zu wenig, so die CSU-Bundestagsabgeordneten Ilse Aigner und Christian Ruck. Das Geld sollte aus den Erlösen der UTMS-Versteigerungen kommen.

Bis jetzt sind gerade mal 0,5 % des Erlöses in die Forschung geflossen. Ebenfalls sollte die Werbung verbessert werden, damit die Bevölkerung mehr über die Risiken des Mobilfunks erfährt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Gefahr, CSU, Mobil, Mobilfunk
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?