20.11.01 22:50 Uhr
 40
 

Neues Mittelchen in der Therapie bei chronischen Rückenschmerzen

Auf dem gerade laufenden Orthopädenkongress in Berlin wurde eine Studie vorgestellt, in der der Hyaluron-Säure ein großes Erfolgspotential selbst bei der Behandlung von chronischen Rückenschmerzen bescheinigt wird.

Im Gegensatz zu einer Behandlung mit Triamcinolon-hexcetonid oder Cortison wirkt das Medikament zwar langsamer, aber die Wirkung hält etwas länger an. Insgesamt seien die Ergebnisse recht gut und die Spritzen können ohne Narkose gegeben werden.

Die Studie wurde mit 60 Personen gemacht und innerhalb eines halben Jahres erhielt die Hälfte von ihnen wöchentlich das Mittel drei Mal mit je zwei Injektionen in die Lendenwirbelsäule gespritzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mittel, Therapie, Rücken, Rückenschmerzen
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?