20.11.01 22:07 Uhr
 76
 

Mann nach Zusammenstoß mit fliegender Ente auf dem Wasser getötet

Ein Mann, der mit einer Geschwindigkeit von etwa 88km/h mit seinem Jetski auf einem See nördlich von Fort Lauderdale unterwegs war, ist offensichtlich durch den Zusammenstoß mit einer fliegenden Ente getötet worden.

Leon Resnick war wegen Tests des Jetskis auf dem See. Als ein Mitarbeiter eine Radar-Pistole zur Messung der Geschwindigkeit hochheben wollte, verschwand der Mann von dem Jetski.

Ein Gerichtsmediziner gab an, dass der 31-Jährige nach einem Schlag auf den Kopf ertrunken ist.
Der Kadaver des Vogels wurde nahe der Unglücksstelle gefunden, an der Lenkstange des Fahrzeugs fanden sich Federn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wasser, Zusammenstoß, Ente
Quelle: www.lasvegassun.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Fitnessarmband überführt Mann des Mordes an Ehefrau
New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?