20.11.01 21:38 Uhr
 202
 

Pentagon: Atempause - Ende der Bombardements teilweise möglich

Das Pentagon hat bekanntgegeben, dass man durchaus bereit ist, die Bombardements auf Afghanistan auszusetzen. Dies allerdings nur vorübergehend und nur auf Bitten der Nord-Allianz.

Hintergrund eines solchen Stops wäre es, dass die Nord-Allianz mit Vertretern der Taliban über eine Kapitulation verhandeln könnten. Weiterhin lehnen die USA es ab, kapitulierenden Soldaten freies Geleit zu gewähren.

Wörtlich sagte ein Sprecher des Pentagon: 'Wenn die Opposition uns bitten würde, einen speziellen Ort nicht mehr zu bombardieren, damit sie ihre Gespräche fortsetzen könnten, würden wir sicher darauf eingehen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Pentagon, Bombardement
Quelle: www.nj.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linke dagegen, NPD staatliche Finanzhilfen zu streichen
Grüne haben in Urwahl Spitzenkandidaten für Bundestagswahlkampf gewählt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?