20.11.01 17:54 Uhr
 47
 

Unkräuter außer Kontrolle

Australien: Eingeschleppte Pflanzenarten verursachen jährlich einen Schaden von drei Milliarden Mark allein in der Landwirtschaft.
Die einheimische Flora wird von den fremden Arten wie etwa dem südafrikanischen Asparagus einfach überwuchert.


Für die versehentlich oder gezielt als Nutz-und Zierpflanzen eingeführten Arten fehlen in Australien die natürlichen Fressfeinde oder auch Krankheiten.
Kein australisches Tier vergreift sich an den Neubürgern.


Um die Auswirkungen des unkontrollierten Wachstums zu erforschen, entstand nun in Perth ein Hochsicherheitstreibhaus.


WebReporter: Rekmat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kontrolle
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?